Coaching | Systemische Beratung

1 | 2

Vorgehensweise und eine Auswahl an Anforderungsformaten

  • In einem Interview* werden Informationen gesammelt, die für die Arbeit von Relevanz sind. Hierbei kann schon mit einem Minimum an Informationen gearbeitet werden. Nachdem das „Problem“ beschrieben ist erfolgt die Auswahl der Methode. Diese wird von der Fragestellung bestimmt.
  • Problemaufstellung und Zielannäherungsaufstellung zur Klärung und Aufhebung von Hindernissen zur Erreichung bestimmter Ziele
  • Entscheidungsaufstellung zur Unterstützung bei Prozessen der Entscheidungsfindung und zum Auffinden nächster Schritte in einem Entwicklungs- und Wachstumsprozess
  • Die Aufstellung des ausgeblendeten Themas eignet sich insbesondere dann, wenn es darum geht, blinde Flecken zu erkennen, hartnäckige Verzögerungen aufzulösen und Unverständliches sichtbar zu machen.
  • Glaubenspolaritätenaufstellung um Visionen zu überprüfen z.B. zur Unterstützung des Corporate Identity Prozesses
  • Organisations-Strukturaufstellung um das Zusammenwirken der verschiedenen Hierarchieebenen zu verdeutlichen, die Leitungsfunktion stärken und die Kommunikationsstruktur im Unternehmen und von Projekten zu verbessern

Neben der Aufstellungsarbeit biete ich auch Einzelcoaching an. Diese können eine sinnvolle Ergänzung zu einer
Aufstellung darstellen, um das, was sich in der Aufstellung ‚zeigte’ aufzuarbeiten.

*Nach Wunsch auch als Einzelinterview, wenn das Anliegen nicht in der Gruppe vorgebracht werden möchte